Table of Contents

Parts

Den ATmega nicht direkt einloeten. Den beiliegenden Sockel einloeten, und nach dem Loeten den Atmega einstecken. Dieser ist schon programmiert, so dass er direkt ueber USB programmieren laesst.

LEDs: die abgeflachte Seite/Seite mit der Kerbe muss zur geraden Kante im Bestueckungsdruck zeigen.

NameBauteilerkennbar an
R1 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R2 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R5 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R6 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R7 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R8 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R9 100 Ohm braun-schwarz-braun-gold
R3 10k Ohm braun-schwarz-orange-gold
R4 10k Ohm braun-schwarz-orange-gold
R10 68 Ohm blau-grau-schwarz-gold
R11 68 Ohm blau-grau-schwarz-gold
R12 1,5 kOhm braun-gruen-rot-gold
D1 3V6/0.5W durchsichtig,braun mit schwarzem streifen. dieser muss
D2 3V6/0.5W auf die gleiche seite wie der streifen im bestueckungsdruck
L 10 uH Spule, braun-schwarz-schwarz-silber
IC1 Sockel fuer den ATmega168; Kerbe im Sockel wie im Bestueckungsdruck
X1 USB-Buchse
Q1 16 MHz Quarz, beschriftet mit YIC 16.000B0
C1 100 nF braun, aufschrift 104
C5 100 nF braun, aufschrift 104
C3 22 pF braun mit schwarzem fleck, aufschrift 22
C4 22 pF braun mit schwarzem fleck, aufschrift 22
C2 4.7 uF !!weisser Streifen mit Minuszeichen in Richtung des ATmega,
nicht beim '+' im bestueckungsdruck!!
LED1 IR-Led klare LED, leicht rosa
LED2 IR-Led klare LED, leicht rosa
LED3 rot
LED4 gelb
LED5 gruen
LED6 gruen
LED7 gruen
PT1 Phototransistor: scharz; wie LEDs flache kante
PT2 zur geraden linie im bestueckungsdruck

ausserdem:

  • DC Buchse
  • 3 gelbe Taster: Pins muessen leicht auseinander gebogen werde, passen sonst nicht in die Bohrungen
  • speaker:
    • kleineres der beiden Tonerzeugungselemente
    • Pins muessen leicht zusammen gebogen werden, um in die Bohrungen zu passen
    • TP1: +, TP2: -
  • Piezo:
    • 2 Kontakte in die mit Loetflaechen versehenen Bohrungen
    • Plastikbein in das Loch ohne Loetflaechen
  • Schalter: Orientierung egal
 
avrtheremin/bestueckung.txt · Last modified: 2011/04/22 00:03 by bsx