Funktionale Programmierung mit Haskell

Alle Events sind oeffentlich. Um Anmeldung wird gebeten, ist aber nicht zwingend erforderlich. Fuer das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Aktuell

Du haettest Monaden entwickeln koennen - wahrscheinlich hast du das bereits!
Muss leider wegen Krankheit ausfallen, neuer Termin demnaechst
Dienstag, 26.01.2010 in der Klapse
Start: 20 Uhr c.t.

Haskell wird derzeit immer noch sehr gehypt. Immer mehr Programmier wollen diese Sprache lernen aber fuerchten Monaden und verstehen sie initial nicht richtig. Viele im Internet herumfliegende Einfuehrungen sind nicht besonders gut, erklaeren Sachverhalte sehr mathematisch oder viel zu praxisnah. Ziel dieses Vortrages soll es sein durch Betrachung von pur-funktionalen Funktionen und konsequenter und logischer Weiterentwicklung dieser zur Modellierung von Seiteneffekte um so zu zeigen, dass Monaden die logische und einleuchtenste Loesung der Implementierung von Seiteneffekten in pur-funktionale Sprachen ist und die Zuhoerer vermutlich dieses auch selbst so geloest haetten.

Einiges wird an den exzellenten Blog-Eintraegen von Dan Piponi (sigfpe) angelehnt sein, von dem uebrigens auch der Titel geklaut wurde (;-)), aber streckenweise wird es darueber hinausgehen.

Ein grundsaetzliches Wissen der Syntax von Haskell wird vorausgesetzt. Zur Einfuehrung kann man sich auch die Slides des Vorgaenger-Vortrags oder die ersten 6 Kapitel des frei verfuegbaren Buches Real World Haskell anschauen. Verstaendnisfragen sind waehrend des Vortrags jedoch immer willkommen und erwuenscht.

Teilnehmer

Anmeldung nicht notwendig, aber zur Abschaetzung der Gruppengroesse wuenschenswert.

  • Leonidas
  • cmks
  • flo
  • StexX
  • dein Name

Vortragender

Ort

Balanstr. 166 (Ecke Chiemgaustr.)
81549 München
N48°06.497' E11°36.232'
U2 U8 S5 S6: Giesing
Bus 139 144 145: Balanstr.

Bei Chaos Computer Club Muenchen e.V. klingeln, 1. Stock “Fachpraxis fuer angewandte Datenmigration und Naturheilkunde”.

Workshop

Fuer die Teilnahme am Workshop empfiehlt es sich ein Notebook mit installiertem GHC (Glasgow Haskell Compiler) dabei zu haben.

$ apt-get install ghc6

Es gibt ausserdem ein Eclipse Plugin, was aber eine unklare Qualitaet aufweist. Ich empfehle vim als IDE.

Planung

bei Interesse gerne weitere gewuenschte Themen einfach eintragen

  • Monaden fuer Dummies
    • von einfachen funktionalen Konstrukten zu Funktoren und schlussendlich zu Monaden, logisch und anschaulich ohne viel Theorie
    • Interessenten
      • andi
      • Gigo
      • flo
      • +1
      • +1
      • +1
      • +1,05
      • +1
      • dein Name oder einfach +1
  • Parallel Haskell
    • wie man Haskell-Programme automatisch oder manuell parallelisieren kann und explizites Threading sowie Distributed Computing realisiert
    • Themen: forkIO/MVars, STM, Data Parallel Haskell, Eden
    • Interessenten
      • +1
      • +1
      • +1
      • +1
      • +1,05
      • dein Name oder einfach +1
  • Haskell fuers Web
    • Wir schreiben uns ein Blog mit Happstack
    • Themen: Applikationsserver, Datenbank (MACID, kein SQL!) und Templating (HTML/XHTML)
    • Interessenten
      • Gigo
      • martl
      • +1
      • +1
      • +1,05
      • dein Name oder einfach +1

Vergangenheit

  • Haskell Einfuehrung
    • Datum: Dienstag, 02. September 2008 um 20:00 Uhr
    • Dauer Vortrag: 30min - 45min
    • Inhalte
      • Funktionale Programmierung
        • Higher-Order Functions
        • Pure Functions
        • Pattern Matching
        • List Comprehensions
        • Rekursion
      • Besonderheiten von Haskell
        • Datentypen
        • Monaden
        • Module

tag_projects_home

 
workshophaskell.txt · Last modified: 2010/01/27 13:03 by 212.183.10.151